• Set-Angebote mit passendem Zubehör
  • Schnelle und bundesweite Lieferung
  • Viele Artikel versandkostenfrei
  • Über 15 Jahre Erfahrung
  • Vorkasse mit 2% Skonto
  • Rechnungs- und Ratenkauf

Fußbodenheizung Trockenbau XPS 350 Platten ab 16mm, kein Trockenestrich nötig

ab 201,13 € *
Inhalt: 5.04 Quadratmeter (39,91 € * / 1 Quadratmeter)

inkl. MwSt. und versandkostenfrei

Plattenstärke:

Fläche:

  • 30126702
Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die Lieferzeit momentan ca. 4 Wochen!... mehr
Produktinformationen "Fußbodenheizung Trockenbau XPS 350 Platten ab 16mm, kein Trockenestrich nötig"

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die Lieferzeit momentan ca. 4 Wochen!

XPS 350 Trockenbau Fußbodenplatten

✔ Extra hohe Druckfestigkeit, kein Trockenestrich erforderlich
✔ Besonders dünner Aufbau ab 16 mm - Ideal für Renovierungen
✔ Schnelle Reaktionszeit von nur 30 Minuten
✔ Für fast alle Arten von Böden geeignet - auch für Feuchträume
✔ Auch für Niedertemperatursysteme (z.B. Wärmepumpen) geeignet

Verschiedene Auswahlmöglichkeiten:

  • Paketgröße (Flächen von 5 bis 300 qm)
  • Plattenstärke (16 bis 25 mm)

Hinweis: Da die Ware per Spedition versendet und Ihnen der genaue Liefertermin vorab telefonisch mitgeteilt wird, geben Sie uns bitte in der Kaufabwicklung eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

XPS 350 Trockenbau Fußbodenplatten

Anwendungsbeispiele:

XPS 350 Trockenbau Fußbodenheizungs-Set Anwendungsbeispiele

Das XPS 350 Trockenbau Fußbodenheizungs-Set zeichnet sich durch seine besonders niedrige Aufbauhöhe, schnelle Reaktionszeit, unkomplizierte Installation und hohe Druckbelastbarkeit aus. Mit einer Druckfestigkeit von 35 Tonnen je Quadratmeter können fast jede Art von Bodenbelag wie beispielsweise Fliesen, Klinker, Naturstein, Parkett, Laminat und Fischgrätparkett direkt auf die Fußbodenheizungsplatten gelegt werden. Selbst das Gießen eines modisch grauen Betonbodens nach New Yorker-Art aus dünnem Beton auf der Fußbodenheizung ist möglich.

Bei Renovierungsarbeiten, bei denen nur eine geringe Aufbauhöhe zur Verfügung steht, können konventionelle Fußbodenheizungen mit Nass-oder Trockenestrich oft nicht oder nur mit größerem Aufwand verbaut werden. Diesem Problem begegegnet das XPS 350 Trockenbau Fußbodenheizungs-Set durch seine geringe Aufbauhöhe ab nur 16 mm (zzgl. Bodenbelag). Durch den Entfall des Estrichs ist die Fußbodenheizung außerdem sehr leicht, so dass etwaige statische Probleme ebenfalls vermieden werden können. Eine Platte (0,72 qm) wiegt weniger als 1 kg (ohne Heizrohr).

Durch den Entfall des Estrichs weist das System eine erheblich geringere Reaktionszeit gegenüber konventionellen Fußbodenheizungen auf. Während herkömmliche Fußbodenheizungen mit in Beton eingegossenen Heizrohren typischerweise eine Reaktionszeit von etwa 24 Stunden haben, senken die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten die Reaktionszeit auf beeindruckende 30 Minuten. Dadurch wird sowohl eine zugige Nachtabsenkung ermöglicht, außerdem kann der Raumthermostat schnell auf Sonneneinstrahlung und Wärme reagieren. Außerdem kann die Fußbodenheizung durch den Entfall des Estrichs mit niedrigen Wassertemperaturen betrieben werden, so dass eine Vorlauftemperatur von 30° C oft ausreicht, wodurch das System besonders in Kombination mit Niedertemperatursystemen wie beispielsweise Wärmepumpen energiesparend betrieben werden kann.

Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten sind zur guten Wärmeverteilung ganz mit Aluminium versehen und haben eine integrierte Rücklaufrille. Daher wird nur ein Plattentyp benötigt, wodurch die Installation einfach und zügig erfolgen kann. Die Rohre lassen sich ganz einfach in die smarten Ω-förmigen Rillen drücken, die das Rohr sofort an Ort und Stelle halten. Im Bereich der Umlenk- und Rücklaufrillen ist die Alufolie zur optimalen Wärmeverteilung durchgängig und kann bei Bedarf einfach mit einem Handelsüblichen Cuttermesser eingeschnitten werden. Durch die Kombination der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit unserem 5-Schicht Alu-Mehrschichtverbundrohr werden optimale Ergebnisse erzielt und Knirschgeräusche wirkungsvoll verhindert.




Verlegeempfehlungen

Alle Arbeiten sind unter Berücksichtigung der gültigen Vorschriften auszuführen. Die Verlegeempfehlungen stellen lediglich unverbindliche Montagehinweise dar, die Eignung der Fußbodenheizung muss grundsätzlich bauseits geprüft werden! Im Zweifelsfall ist ein zugelassener Handwerksbetrieb zu Rate zu ziehen.

Bei den XPS 350 Fußbodenheizungsplatten handelt es sich um eines der neuesten und innovativsten Fußbodenheizungssystemen mit einer ALL-IN-ONE-Lösung. Sie benötigen nur eine Platte für Ihr Fußbodenheizungsprojekt. Die Platte verfügt über Rücklaufrillen und zusätzliche Rillen für den Vorlauf und ist zur besseren Wärmeverteilung auf der gesamten Platte mit Aluminium versehen. Dank einer besonders hohen Druckfestigkeit eignen sie sich für fast alle Arten von Bodenbelägen, beispielsweise Holzdielen, Laminat oder Fliesen.

Temperaturbeständigkeit: -20 °C bis +50 °C. Während der gesamten Montage (dies gilt, bis der gesamte Boden fertig ist) müssen die Platten eine Temperatur von mindestens +10 °C haben. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten können auf fast allen Arten von tragenden Bodenstrukturen verlegt werden, die eine gleichmäßige und ebene Oberfläche aufweisen. Der maximal zulässige Höhenunterschied beim Unterboden beträgt 1 bis 2 mm pro Meter. Wenn der Unterboden aus Vinyl, Fliesen oder PVC besteht, muss dieser erst durch einen Bodenleger daraufhin geprüft werden, ob dieser sich als Unterlage eignet. Wenn die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten auf vorhandenen Fliesen verlegt werden sollen, müssen diese angeraut und grundiert werden, um eine optimale Haftung zu ermöglichen.

Achten Sie insbesondere darauf, dass der Untergrund vollständig sauber und frei von Öl, Fett, Wachs und dergleichen ist. Er muss fest und frei von losem Gips, Zementrückständen und Rissen sein. Wenn der Untergrund sehr saugfähig ist, wird das Grundieren empfohlen. Es muss in jedem Fall grundiert werden, wenn dies für notwendig erachtetet wird, um eine optimale Haftung auf dem tragenden Untergrund zu erreichen, wie zum Beispiel auf altem Beton, Gipskartonplatten und Holzunterlagen.

Kommen als Oberbelag Fliesen zum Einsatz, so ist durch den Verarbeiter zu beurteilen, ob zusätzlich ein Armierungsgewebe verwendet werden muss. Seitens des Herstellers der XPS 350 Platten ist die Verwendung eines Armierungsgewebes nicht generell vorgeschrieben. Bei den Fliesengrößen gibt es keine Beschränkungen, lediglich von Mosaikfliesen wird abgeraten. Bei großen Fliesen müssen Flächen ab 40 qm durch Dehnfugen unterteilt werden, z.B. durch Silikonfugen. Generell sind hierbei jedoch die Vorgaben der Fliesenhersteller zu befolgen.


Mäanderförmige Verlegung (Beispielbild)

Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten sind für eine mäanderförmige Verlegung der Heizrohre konzipiert.

Mäanderförmige Verlegung (Beispielbild)

Freilegung der benötigten Umlenkungen und Rücklaufrillen mit einem Cuttermesser

XPS 350 Umlenkungen 1


Verlegung der Heizrohre

Bitte beachten: Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden auf der gesamten Bodenfläche verlegt, unter den Küchenschränken und anderen festen Schränken und Installationen werden jedoch keine Rohre verlegt.

XPS 350 Verlegung der Heizrohre 1


XPS 350 Verlegung der Heizrohre 2


XPS 350 Verlegung der Heizrohre 3


XPS 350 Verlegung der Heizrohre 4


XPS 350 Verlegung der Heizrohre 5


Bei Bedarf: Erstellung zusätzlicher Rillen für Heizrohre mithilfe einer Oberfräse

Wenn zusätzlich Rohr durchgeführt werden muss oder zusätzliche Rillen benötigt werden, können neue Rillen ganz einfach mithilfe einer Oberfräse gefräst werden. Den passenden Fräskopf für 16mm Rohr finden Sie ebenfalls in unserem Shop.

XPS 350 Anpassungen 1


XPS 350 Anpassungen 2


XPS 350 Anpassungen 3


XPS 350 Anpassungen 4


A: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit schwimmend verlegtem Parkett / Laminatboden auf Beton

  1. Wichtig ist, dass der Bodenbelag immer quer zu den Heizungsrohren verlegt wird.
  2. Der Unterboden muss stabil und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  3. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  4. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden lose verlegt, sie können aber auch mit einem Fliesenkleber/Montagekleber verklebt werden. Bitte beachten: Bei 20-mm-Rohren müssen die Platten fest auf der Unterlage verklebt werden.
  5. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  6. Eine geeignete Bodenunterlage kann bei schwimmend verlegtem Parkettboden eingesetzt werden, um für eine bessere Akustik zu sorgen. Ein passendes Produkt finden Sie ebenfalls in unserem Shop. Die Eignung ist im Zweifelsfall mit dem Hersteller des Bodenbelags abzuklären!
  7. Anschließend kann schwimmend verlegtes Parkett aufgebracht werden.
  8. Wenn Sie eine zusätzliche Isolierung benötigen, kann nach Punkt 2 eine Lage Isoliermaterial XPS ≥ 300 kPa in der gewünschten Dicke ausgelegt werden.
  9. Bei Vinyl- oder Teppichböden muss eine Druckverteilungsplatte als Unterlage auf der XPS 350 Fußbodenheizungsplatte verlegt werden.

B: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit schwimmend verlegtem Parkett / Laminatboden auf einer Holzunterlage

  1. Wichtig ist, dass der Bodenbelag immer quer zu den Heizungsrohren verlegt wird.
  2. Der Unterboden muss stabil, schwingungsfrei und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  3. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  4. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden lose verlegt, sie können aber auch verklebt oder verschraubt werden. Bitte beachten: Bei 20-mm-Rohren müssen die Platten fest auf der Unterlage befestigt werden.
  5. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  6. Eine geeignete Bodenunterlage kann bei schwimmend verlegtem Parkettboden eingesetzt werden, um für eine bessere Akustik zu sorgen. Ein passendes Produkt finden Sie ebenfalls in unserem Shop. Die Eignung ist im Zweifelsfall mit dem Hersteller des Bodenbelags abzuklären!
  7. Anschließend kann schwimmend verlegtes Parkett aufgebracht werden.
  8. Bei Vinyl- oder Teppichböden muss eine Druckverteilungsplatte als Unterlage auf der XPS 350 Fußbodenheizungsplatte verlegt werden.

C: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit fest verklebtem Boden auf Holz

  1. Wichtig ist, dass der Bodenbelag immer quer zu den Heizungsrohren verlegt wird.
  2. Der Unterboden muss stabil, schwingungsfrei und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  3. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mithilfe eines Montageklebers verklebt oder mit Schrauben verschraubt.
  4. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  5. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  6. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  7. Ihr Bodenbelag kann nun verklebt werden. Verwenden Sie Parkettkleber.
  8. Bei Fischgrätparkett: Einige Bodenleger ziehen es vor, den Bodenbelag auf einer Holzplatte zu verkleben, die wiederum auf die Fußbodenheizungsplatten geklebt wird. Dies ist möglich, aber nicht notwendig (sorgt für eine etwas längere Reaktionszeit bei der Fußbodenheizung).

D: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit fest verklebtem Boden auf Beton

  1. Wichtig ist, dass der Bodenbelag immer quer zu den Heizungsrohren verlegt wird.
  2. Der Unterboden muss stabil und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  3. Der Unterboden wird mit einer Standardgrundierung grundiert. Diese muss vor dem nächsten Bearbeitungsschritt erst trocknen.
  4. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mit einem Fliesenkleber/Montagekleber verklebt.
  5. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  6. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  7. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  8. Ihr Bodenbelag kann nun verklebt werden. Verwenden Sie Parkettkleber.
  9. Bei Fischgrätparkett: Einige Bodenleger ziehen es vor, den Bodenbelag auf einer Holzplatte zu verkleben, die wiederum auf die Fußbodenheizungsplatten geklebt wird. Dies ist möglich, aber nicht notwendig (sorgt für eine etwas längere Reaktionszeit bei der Fußbodenheizung).
  10. Wenn Sie eine zusätzliche Isolierung benötigen, kann nach Punkt 2 eine Lage Isoliermaterial XPS ≥ 300 kPa in der gewünschten Dicke ausgelegt werden.

E: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Fliesen auf Beton

  1. Der Unterboden muss stabil und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  2. Der Unterboden wird mit einer Standardgrundierung grundiert. Diese muss vor dem nächsten Bearbeitungsschritt erst trocknen.
  3. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mit einem Fliesenkleber verklebt.
  4. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  5. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  6. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  7. Die Platten müssen mit einer guten Grundierung grundiert werden, die vorzugsweise vom selben Hersteller kommt, von dem auch der Fliesenkleber verwendet wird.
  8. Die Fliesen können jetzt gelegt werden. Verwenden Sie einen Fliesenkleber, der für Fußbodenheizungen geeignet ist.
  9. Wenn Sie eine zusätzliche Isolierung benötigen, kann nach Punkt 2 eine Lage Isoliermaterial XPS ≥ 300 kPa in der gewünschten Dicke ausgelegt werden.

F: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Fliesen auf Holz

  1. Der Unterboden muss stabil, schwingungsfrei und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  2. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mit einem Montagekleber fest verklebt und mit 25 Schrauben pro Platte verschraubt.
  3. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  4. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  5. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  6. Die Platten müssen mit einer guten Grundierung grundiert werden, die vorzugsweise vom selben Hersteller kommt, von dem auch der Fliesenkleber verwendet wird.
  7. Die Fliesen können jetzt gelegt werden. Verwenden Sie einen Fliesenkleber, der für Fußbodenheizungen geeignet ist.

G: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Fliesen in Nassräumen auf Beton

  1. Der Unterboden muss stabil und komplett eben sein. Verwenden Sie eventuell selbstnivellierende Bodenausgleichsmasse.
  2. Der Unterboden wird mit einer Standardgrundierung grundiert. Diese muss vor dem nächsten Bearbeitungsschritt erst trocknen.
  3. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mit einem Fliesenkleber verklebt.
  4. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  5. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  6. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  7. Die Platten müssen mit einer guten Grundierung grundiert werden, die vorzugsweise vom selben Hersteller kommt, von dem auch der Fliesenkleber verwendet wird.
  8. Danach wird eine zugelassene Nassraumabdichtung angebracht. In Feuchträumen müssen immer die geltenden Regeln für die Nassraumabdichtung beachtet werden!
  9. Die Fliesen können jetzt gelegt werden. Verwenden Sie einen Fliesenkleber, der für Fußbodenheizungen geeignet ist.

H: Verlegung der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Fliesen in Nassräumen auf Holz

  1. Der Unterboden muss stabil, schwingungsfrei und komplett eben sein.
  2. Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten werden mit einem Montagekleber fest verklebt und mit 25 Schrauben pro Platte verschraubt.
  3. Die Platten lassen sich einfach mit einem Cuttermesser anpassen und der überschüssige Rest der Platte kann nach der Rücklaufrille in der nächsten Reihe verwendet werden.
  4. Die Fusbodenheizungsrohre werden in die Platten eingelegt. Die Rillen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten verfügen über eine praktische Ω-Form und halten die Fussbodenheizungsrohre nach leichtem Andrücken. Alle Platten verfügen uber Rücklaufrillen und lassen sich leicht mit einem Cuttermesser vorbereiten
  5. Nachdem die Platten und Rohre verlegt wurden, müssen die Oberflächen der XPS 350 Fußbodenheizungsplatten mit Terpentin und mithilfe eines Baumwolltuchs entfettet werden.
  6. Die Platten müssen mit einer guten Grundierung grundiert werden, die vorzugsweise vom selben Hersteller kommt, von dem auch der Fliesenkleber verwendet wird.
  7. Danach wird eine zugelassene Nassraumabdichtung angebracht. In Feuchträumen müssen immer die geltenden Regeln für die Nassraumabdichtung beachtet werden!
  8. Die Fliesen können jetzt gelegt werden. Verwenden Sie einen Fliesenkleber, der für Fußbodenheizungen geeignet ist.


Beschreibung der XPS 350 Trockenbau Fußbodenplatten

XPS 350 Fußbodenheizungsplatten


Die XPS 350 Fußbodenheizungsplatten wurden speziell zur Installation von Fußbodenheizungen mit geringer Aufbauhöhe und schneller Reaktionszeit entwickelt. Das Plattenmaterial besteht aus XPS 350 (Druckfestigkeit 35 t/qm) und einer 99,7 %-igen Aluminiumfolie zur optimalen Wärmeverteilung. Die meisten Fußbodenbeläge wie beispielsweise Parkett oder Laminat können direkt auf den Platten verlegt werden. Alle Platten sind mit einer Rücklaufschleife und einer zusätzlichen Rille für den Vorlauf versehen. Im Bereich der Umlenk- und Rücklaufrillen ist die Alufolie zur optimalen Wärmeverteilung durchgängig und kann bei Bedarf einfach mit einem Handelsüblichen Cuttermesser eingeschnitten werden.

XPS 350 Fußbodenheizungsplatten Verarbeitung
Technische Daten:
  • Werkstoff: XPS 350 - 32 kg/cbm
  • λD [W/(mK)]: 0,033
  • Stärke Alufolie: 0,1 mm
  • Abmessungen: 600 x 1200 mm
  • Höhe: 16 / 19 / 25 mm (je nach Auswahl)
  • Effektive Verlegefläche: 0,72 qm
  • Biegeelastizität:
  • Anzahl Rillen: 5 (bei 12 mm Rohr), 4 (bei 16 mm Rohr), 3 (bei 20 mm Rohr)
  • Druckfestigkeit (bei 10 % Stauchung): 350 kPa
  • Biegeelastizität: 17.500 kPa
  • Wärmeleitfähigkeit: 0,033 W/mK
  • Brandverhalten:B3 DIN 4102-1, EN 13501-1 Klasse F (B2 DIN EN 13501-1 Klasse E ist verfügbar, flammenhemmendes XPS wird produziert unter Verwendung von bromiertem Polymer, HBCD-frei)
  • Wasserabsorbtionsfähigkeit: Vol. % ≤ 0,7

Richtwerte für die Heizkreisgrößen bei Renovierung:
  • Plattenstärke 16 mm (für 12 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 12 cm): 80 m Rohrlänge, ergibt ca. 9,6 qm Fläche
  • Plattenstärke 19 mm (für 16 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 15 cm): 120 m Rohrlänge, ergibt ca. 18,0 qm Fläche
  • Plattenstärke 25 mm (für 16 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 15 cm): 120 m Rohrlänge, ergibt ca. 18,0 qm Fläche
  • Plattenstärke 25 mm (für 20 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 20 cm): 160 m Rohrlänge, ergibt ca. 32,0 qm Fläche
In hochisolierten Häusern kann die Heizkreisgröße ggf. erhöht werden.

Detailansicht Plattenstärke 16 mm (für 12 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 12 cm):
XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 16 mm (für 12 mm Rohr)


XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 16 mm (für 12 mm Rohr) Abmessungen


Detailansicht Plattenstärke 19 mm (für 16 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 15 cm):
XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 19 mm (für 16 mm Rohr)


XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 19 mm (für 16 mm Rohr) Abmessungen


Detailansicht Plattenstärke 25 mm (für 16 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 15 cm):
XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 25 mm (für 16 mm Rohr)


XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 25 mm (für 16 mm Rohr) Abmessungen


Detailansicht Plattenstärke 25 mm (für 20 mm Rohr, Verlegeabstand der Heizrohre = 20 cm):
XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 25 mm (für 20 mm Rohr)


XPS 350 Fußbodenheizungsplatte 25 mm (für 20 mm Rohr) Abmessungen



Hinweis: Da die Ware per Spedition versendet und Ihnen der genaue Liefertermin vorab telefonisch mitgeteilt wird, geben Sie uns bitte in der Kaufabwicklung eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

Weitere Systemkomponenten für Fußbodenheizungen finden Sie in unserem Shop!

Weiterführende Links zu "Fußbodenheizung Trockenbau XPS 350 Platten ab 16mm, kein Trockenestrich nötig"
30130021 protec Mehrschichtverbundrohr Rolle 16 x 2,0 mm...
Inhalt 50 Laufende(r) Meter (1,10 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 54,90 € *
30130024 protec Randdämmstreifen DS 8 x 50 mm...
Inhalt 25 Laufende(r) Meter (1,26 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 31,61 € *
30130048 ratiodämm Randdämmstreifen für Fußbodenheizung...
Inhalt 25 Laufende(r) Meter (0,72 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 17,89 € *
30130020 protec 500 m Mehrschichtverbundrohr 16 x 2,0 mm...
Inhalt 500 Laufende(r) Meter (0,88 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 440,55 € *
30100014 protec PE-RT 5-Schicht-Heizrohr 16x2 mm, Länge...
Inhalt 100 Laufende(r) Meter (0,61 € * / 1 Laufende(r) Meter)
61,38 € *
30130051 ratiodämm Trockenbau Profilplatte 25 mm für...
Inhalt 5.25 Quadratmeter (17,94 € * / 1 Quadratmeter)
ab 94,19 € *
30130053 ratiodämm Wärmeleitblech für Fußbodenheizung...
Inhalt 3.75 Laufende(r) Meter (5,25 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 19,70 € *
30130021 protec Mehrschichtverbundrohr Rolle 16 x 2,0 mm...
Inhalt 50 Laufende(r) Meter (1,10 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 54,90 € *
30130055 ratiodämm Metallverbundrohr 14x2,0 Heizung...
Inhalt 50 Laufende(r) Meter (1,22 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 61,17 € *
30130048 ratiodämm Randdämmstreifen für Fußbodenheizung...
Inhalt 25 Laufende(r) Meter (0,72 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 17,89 € *
30100014 protec PE-RT 5-Schicht-Heizrohr 16x2 mm, Länge...
Inhalt 100 Laufende(r) Meter (0,61 € * / 1 Laufende(r) Meter)
61,38 € *
30130022 protec Mehrschichtverbundrohr Rolle 12 x 1,6 mm...
Inhalt 50 Laufende(r) Meter (1,31 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 65,39 € *
30100013 protec PE-RT 5-Schicht-Heizrohr 16x2 mm, Länge...
Inhalt 600 Laufende(r) Meter (0,58 € * / 1 Laufende(r) Meter)
345,51 € *
30130047 ratiodämm Fußbodenheizung elektrisch 150-160...
Inhalt 1 Quadratmeter
ab 41,15 € *
30130058 Klemmfilz zum TOP-Preis, Spannfilz 032 035...
Inhalt 31.68 Quadratmeter (7,22 € * / 1 Quadratmeter)
ab 228,75 € *
30130044 ratiodämm Metallverbundrohr «Sanitär» -...
Inhalt 5 Laufende(r) Meter (4,19 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 20,94 € *
30130036 URSA GEO SF Spannfilz WLS 032 035 - Klemmfilz...
Inhalt 31.68 Quadratmeter (7,35 € * / 1 Quadratmeter)
ab 232,94 € *
30130020 protec 500 m Mehrschichtverbundrohr 16 x 2,0 mm...
Inhalt 500 Laufende(r) Meter (0,88 € * / 1 Laufende(r) Meter)
ab 440,55 € *
Zuletzt angesehen