Set-Angebote mit passendem Zubehör
Schnelle und bundesweite Lieferung
Viele Artikel versandkostenfrei
Über 15 Jahre Erfahrung
Vorkasse mit 2% Skonto
Ratenkauf

Wolf PowerFloor light -20mm Aufbau- Trockenbau Fußbodenheizung Komplettpaket/Set

340,78 € *

inkl. MwSt. und versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Entkopplung:

Fläche:

Verlegeabstand:

  • 30150001
  Wolf Bavaria PowerFloor light Fußbodenheizungs-System in Trockenbauweise... mehr
Produktinformationen "Wolf PowerFloor light -20mm Aufbau- Trockenbau Fußbodenheizung Komplettpaket/Set"

 

Wolf Bavaria PowerFloor light Fußbodenheizungs-System in Trockenbauweise

✔ Kein Trockenestrich erforderlich
✔ Aufbauhöhe ab 20mm (zzgl. Bodenbelag)
Inkl. Raumplanung mit Verlegeplan
✔ Individuelle und passgenaue Materialzusammenstellung
✔ Gewicht: Ab ca. 4,9 kg / qm (zzgl. Bodenbelag)
✔ Für mineralische Untergründe (Estrich, Beton...) und Holzuntergründe geeignet
✔ Inkl. aller benötigten Komponenten (ohne Verteiler, ohne ggf. erforderliche Zusatzdämmung)

Systemlösung des deutschen Anbieters Wolf Bavaria - bestehend aus:
  1. Wolf PowerFloor light - gerade Elemente
  2. Wolf PowerFloor light - Umlenker
  3. Wolf PowerFloor light - Randausbau
  4. Wolf Heizrohr Kunststoff-Metallverbund 16 x 2,0 mm
  5. Wolf Randdämmstreifen 8 x 100
  6. Wolf Trennbahn 0,1 mm (optional)
  7. Wolf Entkopplungsplatte 4 mm (optional)
  8. Wolf 1K Parkettklebstoff + Wolf Zahnspachtel (optional)
  9. Wolf Systemleim (optional)

Verschiedene Auswahlmöglichkeiten:
  • Paketgröße
  • Verlegeabstand der Heizrohre
  • Trennbahn bzw. Entkopplungsplatte für den Oberbelag:
    ➨ Bei schwimmend verlegten Bodenbelägen (Mindestdicke Klick-Systeme 7 mm bei Laminat, Fertigparkett, Kork, Linoleum oder PVC, Mindestdicke 5 mm bei Vinyl) ist zwischen den Wolf PowerFloor light - Fußbodenheizungselementen und dem Bodenbelag die Verlegung der Wolf Trennbahn 0,1 mm erforderlich. Bitte wählen Sie in diesem Fall die Option "Trennbahn 0,1 mm".
    ➨ Bei zu verklebenden Bodenbelägen (z.B. Fliesen, Teppich, Hölzer) oder dünneren Klick-Systemen muss zwischen den Wolf PowerFloor light-Fußbodenheizungselementen und dem Bodenbelag die Wolf Entkopplungsplatte 4 mm verlegt werden. Bitte wählen Sie in diesem Fall die Option "Entkopplungsplatte 4 mm". Die Aufbauhöhe beträgt dann 24mm (zzgl. Bodenbelag). Der zur Verklebung der Wolf Entkopplungsplatte mit den Wolf PowerFloor light-Fußbodenheizungselementen benötigte Wolf 1K Parkettklebstoff ist ebenfalls im Paket enthalten.
    ➨ Bitte beachten Sie auch die Verarbeitungsanleitung (Download).

Bei diesem Systemaufbau müssen die PowerFloor light-Fußbodenheizungselemente mit dem vorhandenen Untergrund verklebt werden. Der hierfür benötigte Klebstoff ist ebenfalls im Paket enthalten. Sofern Sieeinen mineralischen Untergrund (z.B. Estrich oder Beton) haben, liefern wir die passende Menge Wolf 1K Parkettklebstoff (inkl. Wolf Zahnspachtel zum Auftragen) mit. Haben Sie einen Untergrund aus Holzwerkstoff(z.B. OSB oder Spanplatte), liefern wir die passende Menge Wolf Systemleim mit.


Hinweis: Da die Ware per Spedition versendet und Ihnen der genaue Liefertermin vorab telefonisch mitgeteilt wird, geben Sie uns bitte in der Kaufabwicklung eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

 

XXL-Ansicht

Anwendungsbeispiel:

XXL-Ansicht

Aufbaubeispiel:

XXL-Ansicht

Das Wolf PowerFloor light-System ist eine moderne, superschlanke, ultraleichte und effiziente Fußbodenheizung in Trockenbauweise mit einer Aufbauhöhe ab 20 mm.Das System besteht aus Trockenbauelementen mit exklusivem Aluminium-Wärmeleitblechen, durch die eine schnelle und homogene Wärmeverteilung gewährleistet wird.Wolf PowerFloor ist einfach und schnell zu verbauen und kann modular mit dem Wolf PhoneStar Schallschutz- und Trockenestrichprogramm kombiniert werden.

Das exklusive Aluminium - Wärmeleitblech leitet die Wärme bis zu 150 mal schneller als Zementestrich und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Hierdurch werden Kaltstellen amBoden vermieden und die Heizung reagiert besonders schnell. Die kurze Reaktionszeit bei Heizanforderung und Abkühlung erhöht den Wohnkomfort und hilft, Energiekosten zu senken.Die Trockenbauweise erlaubt die sofortige Aufbringung des Endbelags, da lange Austrocknungszeiten entfallen.

Gemäß dem erstellten Verlegeplan werden gerade Elemente und Umlenker verlegt, das Verbundrohr in die Elemente eingeklickt und an die Heizungsanlage angeschlossen. Anschließend wird der Endbelag aufgebracht.

Verschiedene Paketgrößen und Verlegaeabstände lieferbar. Im Wohnbereich empfehlen wir die Verwendung eines Verlegeabstandes von 12,5 cm. Bitte beachten Sie jedoch, dass die erforderlichenVerlegeabstände immer bauseits zu überprüfen sind! Die Leistungstabellen des Systems finden Sie weiter unten in der Artikelbeschreibung.

Vorteile des Systems:

  • Einsetzbar auf Massiv- und Holzbalkendecken
  • Schneller Einbau und sofort begehbar
  • Schnelle Belagsreife für Oberbelag
  • Keine Austrocknungszeit von üblichen 4 - 6 Wochen
  • Niedrige Aufbauhöhe ab 2 cm (Einsparung von bis zu 8 cm)
  • Freie Raumgestaltung
  • Flächengewicht ca. 4,9 kg/m² (Einsparung von bis zu 100 kg/m²)
  • Niedrigere Vorlauftemperatur (um bis zu 25 %)
  • Schnelle Heizreaktion in Minuten und nicht Stunden
  • Hohe Energieeffizienz, Einsparung von Heizkosten (von bis zu 30 %) durch direktes Heizen des Oberbelages, niedrige Vorlauftemperatur, Geeignet für Solar- und Wärmepumpen
  • Homogene Wärmeverteilung ohne Kaltstellen durch das exklusive Aluminium Wärmeleitblech

Geeignete Bodenbeläge:
  • Fliese & Naturstein
  • Weiche Endbeläge (Teppich, Linoleum, PVC, Vinyl, CV)
  • Bodenbeläge mit Klick-System (Laminat, Fertigparkett, Kork, Linoleum, Vinyl, PVC)
  • Hölzer (Parkett, Massivdiele)

Informationen zum Anbieter:

Das 2004 gegründete Unternehmen Wolf Bavaria mit Sitz in Heilsbronn ist spezialisiert auf innovative trockene Systemlösungen für Rohdecken aus Beton oder Holz,insbesondere im Bereich der Tritt- und Luftschalldämmung sowie Fußbodenheizung. Die hierdurch entstehenden Produkte erfüllen die speziellen Anforderungen,die insbesondere im Bereich der der Renovierung und klassischen Altbausanierung entstehen. Im Sinne einer nachhaltigen Produktion werden in den Produkten vorrangigökologische Baustoffe und Materialien regionaler Herkunft verwendet.

 


Bestellprozess

XXL-Ansicht

  • Schritt 01: Sie überprüfen Ihren genauen Bedarf hinsichtlich Fläche, Verlegeabstand der Heizrohre und benötigter Entkopplung.
  • Schritt 02: Sie kaufen das dazu passende Paket.
  • Schritt 03: Sie lassen uns per E-Mail vollständige und gut lesbare Baupläne zukommen. Handskizzen oder eingescannte Baupläne sind hierbei ausreichend. Falls vorhanden, können Sieuns die Unterlagen vorzugsweise auch im PDF und DWG/DXF-Format zur Verfügung stellen. Anschließend erhalten Sie von uns per E-Mail die genaue Raumplanung sowie den Verlegeplan zur Freigabe.Falls Ihrerseits noch etwas angepasst werden muss, ist die erste Änderung für Sie kostenfrei.
  • Schritt 04: Nach Prüfung der Raumplanung und des Verlegeplans erteilen Sie uns die verbindliche Freigabe der Unterlagen.
  • Schritt 05: Die Ware wird anschließend passgenau für Ihr Bauvorhaben kommissioniert und an Sie ausgeliefert.
  • Schritt 06: Sie verbauen die gelieferte Ware anhand des erstellten Plans unter Beachtung der Verarbeitungsanleitung (Download).

 


Raumplanung mit Verlegeplan

In unseren PowerFloor-Paketen inst eine erste Raumplanung und - sofern notwendig - eine einmalige Ändeurng inklusive. Hierzu benötigen wir von Ihnen vollständig bemaßte und gut lesbare Baupläne sowieInformationen zum geplanten Bodenaufbau und der Lage des Heizkreisverteilers. Sofern vorhanden, können Sie uns die Unterlagen vorzugsweise im PDF und DWG/DXF-Format zur Verfügung stellen,alternativ ist auch die Einreichung von Handskizzen oder nicht maßstäblichen Plänen ausreichend. Sie erhalten im Anschluss einen Verlegeplan nach dem unten abgebildeten Muster. Nachdem dieser von Ihnenverbindlich freigegeben wurde, werden die einzelnen Komponenten passgenau für Ihr Bauvorhaben kommissioniert und an Sie ausgeliefert, so dass Sie anschließend mit der Verlegung Ihrer Fußbodenheizungnach dem erstellten Verlegeplan beginnen können.


Musterplan:

XXL-Ansicht


Verarbeitungshinweise


Hinweis: Alle Arbeiten sind durch zugelassene Fachbetriebe unter Berücksichtigung der gültigen Vorschriften auszuführen! Bitte beachten Sie auch dieVerarbeitungsanleitung (Download).

  1. Muster-Verlegeplan:
    Machen Sie sich vor der Verlegung mit der zum Objekt zugehörigen Verlegeplanung vertraut. Anhand des folgenden Musterplans werden die unterschiedlichen Systembereiche erläutert:

    XXL-Ansicht


    Systembereich 1 - Rot:
    Rot markierte PowerFloor Elemente geben den Startpunkt der Verlegung im jeweiligen Raum an.



    Systembereich 2 - Grün:
    PowerFloor Elemente mit grüner Markierung benötigen voraussichtlich in Länge, Breite oder Form eine Anpassung durch Zuschnitt.



    Systembereich 3 - Gelb:
    Bei gelb markierten Bereichen handelt es sich um Randausbaubereiche mit System-Grundplatten ohne Aluminium und ohne vorgefräste Kanäle. Wenn notwendig, wie z.B. imBereich des Heizkreisverteilers, können in diese Grundplatten mittels Oberfräse Kanäle zur Heizrohraufnahme eingefräst werden.




  2. Kontrolle des Untergrundes:
    Vor Beginn der PowerFloor Verlegung ist der Untergrund auf Ebenheit, Tragfähigkeit und Feuchtigkeit zu kontrollieren.Die entsprechenden Anforderungen sind dem Kapitel "Allgemeine Verarbeitungsrichtlinien" der Verarbeitungsanleitung zu entnehmen.

    XXL-Ansicht



  3. Randdämmstreifen anbringen:
    Am angrenzenden Wandsockel und an allen aufsteigenden Gebäudeteilen ist ein Randdämmstreifen anzubringen. Dabei ist auf eine saubere Eckenausbildung zu achten.Bei der Befestigung mit einem Tacker sind die Befestigungspunkte oberhalb des geplanten Endbelags zu setzen, um Schallbrücken durch Tackernadeln zu vermeiden.Der überstehende Teil des Randdämmstreifens ist erst nach der Verlegung des endgültigen Oberbelags zu entfernen.

    Hinweis: Dieser Schritt entfällt, sofern bereits ein Randdämmstreifen am Wandsockel angebracht ist und noch ausreichendHöhe für den weiteren Bodenaufbau bereitsteht, wie z.B. von einer vorherigen Verlegung von PhoneStar.

    XXL-Ansicht



  4. Start der Verlegung:
    Mit dem rot markierten PowerFloor Element im Raum die Verlegung beginnen. Von diesem Element aus die Verlegung seitlich und in den Raum hinein nach der Verlegeplanungfortsetzen. Die PowerFloor Platten müssen dabei vollflächig am Untergrund aufliegen.

    Tipp: Vor Beginn der verklebten Verlegung die PowerFloor Elemente lose auslegen um die Winkelgenauigkeit der Räume zu kontrollieren, ggf. die PowerFloor Elementeentsprechend ausrichten.

    XXL-Ansicht


    Bei der Verlegung auf eine bündige Anordnung der PowerFloor light-Elemente achten:

    XXL-Ansicht


    XXL-Ansicht



  5. PowerFloor verkleben:
    Bei diesem Systemaufbau ist eine Verklebung der Systemkomponenten erforderlich. Die Verklebung der PowerFloor Elemente erfolgt unterschiedlich je nach Untergrundart.Der Untergrund muss für die Verklebung sauber, trocken und frei von Trennschichten aller Art sein.


    Verklebung auf Holzuntergrund (z.B. OSB oder Spanplatte):
    Die Verklebung erfolgt mit Wolf Systemleim. Dabei werden Leimraupen auf der Rückseite der PowerFloor Elemente entlang der Außenkanten und über die Plattenlänge im Abstand von 10 cm aufgetragen.Die Breite der Leimraupe beträgt 4 mm. Nach dem Auflegen am Untergrund die PowerFloor Elemente vollflächig andrücken, ggf. kritische Stellen zusätzlich beschweren.

    Nach einer Trocknungszeit von 4 Stunden (bei + 23°C und 50 % rel. Luftfeuchte), abhängig von den Umgebungsbedingungen, kann auf der PowerFloor-Ebene weiter verfahren werden.

    XXL-Ansicht


    Verklebung auf mineralischem Untergrund (z.B. Estrich oder Beton):
    Hierbei wird Wolf 1K Parkettklebstoff verwendet. Es erfolgt ein vollflächiger Klebstoffauftrag am Untergrund mittels des Wolf Zahnspachtels (Zahnung B11).Parkettklebstoff am Untergrund nur auf den sich jeweils in Bearbeitung befindlichen Bereich auftragen. Anschließend die PowerFloor Elemente mit einer leichtenSchiebebewegung in das Klebstoffbett einlegen und vollflächig andrücken.

    Nach einer Trocknungszeit von 12 Stunden (bei + 23°C und 50 % rel. Luftfeuchte), abhängig von den Umgebungsbedingungen, kann auf der PowerFloor-Ebene weiter verfahren werden.

    XXL-Ansicht



  6. PowerFloor bearbeiten:
    PowerFloor Elemente können entsprechend den Raumgegebenheiten in Ihrer Form angepasst werden. Die Bearbeitungerfolgt auf einer stabilen Arbeitsfläche. Arbeitsschutz beachten!

    Zuschneiden der PowerFloor Elemente:
    Der Zuschnitt bei allen PowerFloor Systemen kann per Handkreissäge erfolgen. Hierbei findet der Zuschnitt jeweilsauf der Elementseite ohne Aluminiumleitblech statt.

    Geeignete Sägeblätter:
    • Tischkreissäge: Hohlzahn / Metall
    • Handkreissäge (mit Absaugung und Führungsbrett): Hohlzahn / Metall
    • Stichsäge: Metall


    XXL-Ansicht






    Tipp Cuttermesser:
    Im PowerFloor light-System können sämtliche Elemente ohne Aluminiumblech einfach per Cuttermesser zugeschnitten werden. Elemente mit Aluminiumblech könnenin Längsrichtung ebenfalls per Cuttermesser geteilt werden.

    XXL-Ansicht


    Entgraten von Metallschnittkanten:
    Nach erfolgtem Plattenzuschnitt sind Metallschnittkanten zu entgraten. Vor allem Rohrkanäle müssen zum Schutz des Heizrohres entgratet sein. Achtung: Verletzungsgefahr durch nicht entgratete Metallteile!

    XXL-Ansicht



  7. Randausbaubereiche:
    Bereiche, die mit Grundplatten ohne Wärmeleitblech und ohne vorgefräste Kanäle verlegt werden, zählen zum Randausbaubereich.Diese Bereiche können, falls erforderlich, nachträglich mit Kanälen zur Rohrführung versehen werden, z.B. vor dem Heizkreisverteiler.

    XXL-Ansicht


    Zum nachträglichen Einbringen notwendiger Rohrkanäle werden mit einer Oberfräse Kanäle in die Grundplatten eingefräst. Vor dem Fräsen ist es hilfreich, den Verlauf aller benötigtenKanäle auf den PowerFloor Platten vorzuzeichnen.

    Nach dem Fräsvorgang sind die Kanäle von übrigen Fräsmaterial zu reinigen (z.B. absaugen). Bei handgefrästen Kanalbögen einen Mindestradius von9 cm beachten, um ein Abknicken des Heizrohres bei der Verlegung zu vermeiden.

    XXL-Ansicht


    Tipp für das Fräsen an schwierig erreichbaren Stellen (Wandsockel oder direkt vor dem Heizkreisverteiler):
    Diese Elemente zuerst lose verlegen, den Kanalverlauf aufzeichnen, Element herausnehmen und den Kanal einfräsen.Anschließen das bearbeitete Element am Untergrund verkleben.

    XXL-Ansicht


    Benötigter Fräskopf:
    Fräser Typ: Zylindrischer Fräskopf
    Dimension: Ø = 14 mm bei PowerFloor light
    Frästiefe: 18,5 mm


    XXL-Ansicht



  8. Heizrohr verlegen:
    Die Rohrkanäle auf Verschmutzung und Fremdkörper kontrollieren und ggf. reinigen, um Beschädigungen am Heizrohr zu vermeiden.Alle Bereiche vor der Verlegung des Heizrohrs gründlich absaugen.

    Die Verlegung des Heizrohres am Verteiler beginnen. Dabei das Heizrohr über eine Rohrhaspelt oder mit Hilfe einer zweiten Person vom Rohrbündel abrollen und indie Kanäle der PowerFloor Elemente eindrücken. Das Heizrohr nicht knicken!

    Die Aufteilung der Heizrohrbündel auf die entsprechenden Heizkreise ist dem zum jeweiligen Bauvorhaben zugehörigen Verlegeplan zu entnehmen.

    Nach der Verlegung ist das Heizrohr auf korrekten Sitz in den Kanälen zu kontrollieren, ggf. das Heizrohr entsprechend nachdrücken, damit dieses nicht über diePowerFloor-Oberfläche hinaussteht. In Umlenkungen kann es für den optimalen Sitz des Heizrohrs im Kanal hilfreich sein, den bogenförmigenRohrverlauf leicht nach unten vor zu biegen und danach in den Kanal einzudrücken.

    Hinweis:
    Der Anschluss am Heizkreisverteiler sowie die Dichtheits- bzw. Druckprüfung ist von einer Fachkraft durchzuführen.Diese Prüfung muss erfolgen bevor das PowerFloor System mit verklebten Entkopplungsebenen versehen wird.Ein Systemheizen ist bei PowerFloor Systemen nicht notwendig.

    XXL-Ansicht



  9. Entkopplung verlegen:
    Für die Verlegung von Endbelägen wird auf der PowerFloor Oberfläche eine Entkopplungsebene aufgebracht. Die Art der Entkopplungsschicht richtet sich hierbei nach der Verlegeartund dem Material des Endbelags sowie nach der PowerFloor Systemvariante. Die verlegten Entkopplungsschichten lassen keinen weiteren Baustellenverkehr zu, welcher nicht dasPowerFloor-System betrifft. Ggf. werden zum Schutz der Oberfläche Abdeckschichten wie z.B. OSB- oder Spannplatten erforderlich.

    a) Wolf Trennbahn verlegen (bei schwimmend verlegten Klick-Systemen ab 7 mm Dicke (Vinyl ab 5 mm)):
    Die Wolf Trennbahn auf der PowerFloor Oberfläche ausrollen. Von Bahn zu Bahn eine Überlappung von mindestens 10 cm beachten. Die Bahnenden sind amWandsockel hochzuführen und erst nach der Verlegung des endgültigen Oberbelags zusammen mit dem Randdämmsteifen abzuschneiden.

    XXL-Ansicht


    b) Wolf Entkopplungsplatte verlegen (bei schwimmend verlegten Klick-Systemen < 7 mm Dicke (Vinyl < 5 mm) sowie verklebten Endbelägen):
    Die Verlegung der 4 mm Wolf Entkopplungsplatte erfolgt vollflächig verklebt auf PowerFloor light. Die PowerFloor light-Oberfläche muss für die Verlegung sauber, trockenund frei von Trennschichten aller Art sein.

    Auf der Oberfläche der PowerFloor light-Elemente Wolf 1K Parkettklebstoff mit dem Wolf Zahnspachtel (Zahnung B6) vollflächig auftragen. Jeweils nur in dem in Bearbeitungbefindlichen Bereich Klebstoff auftragen. Den Klebstoff vor dem Verlegen der Wolf Entkopplungsplatte wenige Minuten ablüften lassen.

    Anschließend die Wolf Entkopplungsplatte mit einer leichten Schiebebewegung in das Klebstoffbett einlegen und vollflächig andrücken. Bei Bedarf kritische Stellenzusätzlich beschweren. Die Wolf Entkopplungsplatten stumpf aneinanderstoßen und im schleppenden Verband von Reihe zu Reihe mind. 10 cm versetzt verlegen, um Kreuzfugen zu vermeiden.Plattenstoßkanten dürfen sich dabei in Längsrichtung nicht direkt über dem Heizrohr befinden. Ein Zuschnitt der Wolf Entkopplungsplatten kann mit der Handkreis- oder Stichsäge erfolgen.Nach der Verlegung ist die Ebene der Wolf Entkopplungsplatten bis zur Verlegung des Endbelags vor Baustellenverkehr und Verschmutzung zu schützen.

    Nach einer Trocknungszeit von 24 Stunden (bei + 23°C und 50% rel. Luftfeuchte) kann auf der Entkopplungsplatte weiter verfahren werden.

    XXL-Ansicht


  10. Heizleistung


    Die verschiedenen Heizleistungen unseres PowerFloor light-Systems bei unterschliedlichen Verlegeabständen und Oberbelägen finden Sie auf den Seiten 33-60 der folgenden PDF-Datei:
    Leistungstabellen PowerFloor (Download)



    Beschreibung der einzelnen Komponenten

    1. Wolf PowerFloor light - gerade Elemente:

    XXL-Ansicht


    Trägerplatten zur trockenen und schnellen Verlegung im Raum. Bestehend aus stehenden Pappwaben mit werkseitig aufgebrachten Aluminium-Leitblechen und vorgefrästenRohrnuten für die gerade Verlegung des Heizrohres.

     

    Technische Daten:
    • Abmessungen (L x B x H): 1.000 x 500 x 20 mm
    • Rohrabstand : 125 / 250 mm
    • Stärke der Aluminium-Schicht: 0,4 mm
    • Gewicht: 3,3 kg / m²
    • Druckfestigkeit: Ca. 500 kPa
    • Dynamische Steifigkeit s´: 437,9 MN/m³
    • Brandverhalten: B2
    • Wabenstruktur: Sinusförmig
    • Breite der Aluminium-Leitbleche (bei Rohrabstand 125 mm): 120 mm
    • Breite der Aluminium-Leitbleche (bei Rohrabstand 250 mm): 243 mm
    • Geeignet für Rohrdurchmesser von 16 mm


    Hersteller-Artikelnummern:
    6450 (250 mm)
    6460 (125 mm)



    2. Wolf PowerFloor light - Umlenker:

    XXL-Ansicht


    Trägerplatten zur trockenen und schnellen Verlegung im Raum. Bestehend aus stehenden Pappwaben mit vorgefrästen Rohrnuten für die Umlenkung des Heizrohres.

     

    Technische Daten:
    • Abmessungen (L x B x H): 250 x 500 x 20 mm
    • Rohrabstand : 125 / 250 mm
    • Gewicht: 3,3 kg / m²
    • Druckfestigkeit: Ca. 500 kPa
    • Dynamische Steifigkeit s´: 437,9 MN/m³
    • Brandverhalten: B2
    • Wabenstruktur: Sinusförmig
    • Geeignet für Rohrdurchmesser von 16 mm


    Hersteller-Artikelnummern:
    6451 (250 mm)
    6425 (125 mm)



    3. Wolf PowerFloor light - Randausbau:

    XXL-Ansicht


    Grundplatten aus stehenden Pappwaben ohne gefräste Nut. Für die Verlegung in Bereichen, in denen kein Heizrohr verlegt wird.

     

    Technische Daten:
    • Abmessungen (L x B x H): 1000 x 500 x 20 mm
    • Gewicht: 3,3 kg / m²
    • Druckfestigkeit: Ca. 500 kPa
    • Dynamische Steifigkeit s´: 437,9 MN/m³
    • Brandverhalten: B2
    • Wabenstruktur: Sinusförmig


    Hersteller-Artikelnummer:
    6125



    4. Wolf Heizrohr Kunststoff-Metallverbund 16 x 2,0 mm:

    XXL-Ansicht


    Mehrschichtverbundrohr PE-S/Al/PE-RT, Inliner aus selbstvernetztem Polyethylen, durch Aluminiumummantelung sauerstoffdicht, mitDeckschicht aus Polyethylen erhöhter Temperaturbeständigkeit, für den Einsatz in Flächenheizung nach Anwendungsklasse 4.

     

    Eigenschaften:
    • 100% diffusionsdicht gegenüber Wasserdampf und Sauerstoff
    • Minimale Längenausdehnung
    • Verbesserte Wärmeleitfähigkeit gegenüber reinen Kunststoffrohrarten
    • Leicht biegbar (Temperaturunabhängig)
    • Stark Druck- und Temperaturbeständig
    • Durch ebene Oberfläche geringer Druckverlust
    • Geringes Gewicht
    • Nimmt Bogenformung dauerhaft an
    • Korrosionsbeständig


    Technische Daten:
    • Außendurchmesser: 16 mm
    • Wandstärke: 2,0 mm
    • Gewicht: 0,104 kg/m
    • Längenausdehnungskoeffizient: 0,025 mm/mK
    • Füllmengen: 0,11 l/lfdm


    Materialeigenschaften (PE Xb):
    • Vernetzungsgrad nach Selbstvernetzung: 65 % nach DIN 16892
    • Dichte: Ca. 0,94 g/cm³ nach DIN EN ISO 1183
    • Zugfestigkeit: Ca. 23 N/mm² nach DIN EN ISO 527
    • Bruchdehnung: ca. 400 % nach DIN EN ISO 527
    • Zug-E-Modul: Ca. 600 N/mm² nach DIN EN ISO 527
    • Schlagzähigkeit bei -20°C: Kein Bruch nach DIN EN ISO 179/180
    • Kerbschlagzähigkeit bei -20°C: Kein Bruch nach DIN EN ISO 179/180
    • Spannungsrissbeständigkeit 8 bar, 80° C: Kein Riss nach ISO 16770
    • Wärmeleitfähigkeit: 0,35 W/mK nach DIN 52612
    • Längenausdehnungskoeffizient (je Kelvin): 0,00016 nach DIN 53752
    • Rohrinnenrauhigkeit: 0,007 mm nach DIN 1988


    Hersteller-Artikelnummern:
    6810 (200 lfm)
    6811 (100 lfm)



    5. Wolf Randdämmstreifen 8 x 100:

    XXL-Ansicht


    Randdämmstreifen bestehend aus geschlossenzelligem Polyethylenschaum zur Ausbildung von Randfugen.

     

    Eigenschaften:
    • Elastisch
    • Verrottungsfest
    • Wasser- und bitumenbeständig
    • Nach DIN 4102 in die Baustoffklasse B2 eingestuft
    • Breite: 100 mm
    • Stärke: 8 mm
    • Rollenlänge: 50 m


    Hersteller-Artikelnummer:
    4300



    6. Wolf Trennbahn 0,1 mm (optional):
    (Nur im Paket enthalten, wenn bei den Auswahloptionen unter "Entkopplung" die Option "Trennbahn 0,1 mm" ausgewählt wurde!)

    XXL-Ansicht


    Als Entkopplungsebene zwischen den PowerFloor light-Elementen und dem Oberbelag. Die Wolf Trennbahn wird auf der PowerFloor Oberfläche ausgerollt. Stöße müssen 5 cm bis 10 cm überlapptverlegt werden. Dabei die Wolf Trennbahn bis an den Randdämmstreifen verlegen.

     

    Eigenschaften:
    • Abdeckpapier gemäß DIN 18560 Teil 2, Absatz 6.1.2
    • Liegt absolut plan auf dem Untergrund
    • Verhindert Faltenbildung
    • Reißfest
    • beidseitig mit PE beschichtet, kann deshalb mit Warmluft verschweißt werden
    • Durchnässen ist nicht möglich
    • Breite: 1.300 mm
    • Rollenlänge: 100 lfm
    • Dicke: Ca. 0,1 mm
    • Gewicht: 130 g/m²


    Hersteller-Artikelnummer:
    3070



    7. Wolf Entkopplungsplatte 4 mm (optional):
    (Nur im Paket enthalten, wenn bei den Auswahloptionen unter "Entkopplung" die Option "Entkopplungsplatte 4 mm" ausgewählt wurde!)

    XXL-Ansicht


    Die Wolf Entkopplungsplatte ist eine entkoppelnde Unterlage für alle Arten von Oberbelägen wie Keramik, Naturstein,oder Parkett. Nach einer Spachtelung ist die Platte auch für Teppichböden und Kunststoffbelag geeignet. Diese Platte kannz.B. auf verklebte PhoneStar Schalldämmplatten, PowerFloor Elementen, Estrichen, gespachtelten Betonflächenund alten Hartbelägen eingesetzt werden. Ihre hohe Druckfestigkeit ermöglicht die Anwendung unter Verkehrslastenbis 5,0 kN/m², also in Wohn- und Gewerberäumen. Aufgrund des geringen Wärmedurchgangswiderstandes kanndie Wolf Entkopplungsplatte auf Warmwasser-Fußbodenheizungen, wie PowerFloor verlegt werden, insbesondere beigeringen Rohrüberdeckungen.

    Die entkoppelnde Wirkung beruht auf dem Abbau von Scherspannungen aus dem rissigen Untergrund oder einemUntergrund mit störenden Bewegungsfugen durch plastische Verformung innerhalb der Platte.

     

    Eigenschaften:
    • 4 mm dicke Polyester-Faser-Platte mit hoher Reiß- und Druckfestigkeit
    • Verlegung in Verbindung mit konventionellen, kunststoffvergüteten Klebern und Klebemörteln
    • Kann mit allen Arten von Oberbelägen versehen werden


    Technische Daten:
    • Schichtdicke: 4 mm ± 0,5 mm
    • Format: 1000 x 600 mm ± 1,0 mm
    • Flächengewicht: 3,2 kg/m² ± 5 %
    • Druckfestigkeit: 15 N/mm² nach DIN 53456
    • Biegefestigkeit: 4 N/mm² nach DIN 53453
    • Reißfestigkeit: 6,0 N/mm² nach DIN 53457
    • Verkehrslastaufnahme: 5,0 kN/m² nach DIN 1055
    • Wärmeleitfähigkeit: ? = 0,11 W/mK
    • Wärmedurchlasswiderstand: R = 0,04 m²K/W
    • Brandverhalten: E(fl) nach DIN EN 13501-1
    • Anwendungsbereich: Innen


    Hersteller-Artikelnummer:
    3091



    8. Wolf 1K Parkettklebstoff + Wolf Zahnspachtel (optional):
    (Nur im Paket enthalten, wenn bei den Auswahloptionen unter "Entkopplung" die Option "Entkopplungsplatte 4 mm" ausgewählt wurde! Außerdem im Paket enthalten, wenn Sie einen mineralischen Untergrund haben,auf dem die PowerFloor light-Elemente verklebt werden müssen.)

    XXL-Ansicht


    Zur elastischen Verklebung der PowerFloor Fußbodenheizung auf vorhandenem mineralischen Untergrund sowie der Entkopplungsplatte 4 mm auf den PowerFloor light-Elementen.

     

    Eigenschaften:
    • Sehr Emmissionsarm
    • 1-komponentig
    • Gebrauchsfertig
    • Elastischer Polyurethanklebstoff
    • Lösemittelfrei gemäß TRGS 610
    • Lieferform: 15 kg-Gebinde
    • Geeignet für Fußbodenheizung


    Technische Daten:
    • Konsistenz: Cremig-pastös
    • Farbe: Beige
    • Dichte: 1,50 g/cm³
    • Festkörperanteil: 100 %
    • Freie Isocyanatmonomere: < 1
    • Viskosität Brookfield: 37.000 mPa-s (Spindel 7 - 50 Upm)


    Anwendungsdaten (bei +23 °C und 50% rel. Luftfeuchte):
    • Verarbeitungstemperatur: +10 °C bis +35 °C
    • Topfzeit: Ca. 60 Minuten
    • Einlegezeit: 0 bis 60 Minuten
    • Hautbildung: Nach ca. 110 Minuten
    • Nachstellzeit: Binnen 2 Stunden
    • Begehbar: Nach ca. 12 Stunden (je nach Luftfeuchte)
    • Endfestigkeit: Nach ca. 3 Tagen (je nach Luftfeuchte)
    • Schleifbarkeit: Nach frühestens 3 Tagen


    Eigenschaften nach dem Abbinden:
    • Shore-A-Härte nach 7 Tagen bei +23 °C: 58
    • Adhäsion Holz-Beton: 2,5 N/mm²
    • Adhäsion Holz-Keramik: 1,8 N/mm²
    • Buchdehnung nach 7 Tagen bei +23 °C: 180 %
    • Temperaturbeständigkeit: -10 °C bis +70 °C


    Hersteller-Artikelnummern:
    4080 (1K Parkettklebstoff)
    4090 (Zahnspachtel B11)
    4091 (Zahnspachtel B6)



    9. Wolf Systemleim (optional):
    (Nur im Paket enthalten, wenn Sie einen Untergrund aus Holzwerkstoff haben, auf dem die PowerFloor light-Elemente verklebt werden müssen.)

    XXL-Ansicht


    Spezialleim zur Verklebung der sowie PowerFloor light-Elemente auf Brett-, Span- oder OSB- Untergründen sowie auf zuvor verlegten PhoneStar Platten.

     

    Eigenschaften:
    • Gebrauchsfertig
    • Offene Zeit: ca. 8 min. (bei 20°C)
    • Verarbeitung: nicht unter + 7°C
    • Lieferform: 1 kg-Flasche


    Technische Daten:
    • Konsistenz: Zähelastisch
    • Farbe: Weiß
    • Basis: PVAc-Dispersionsleim (Polyvinylacetat)
    • Dichte: Ca. 1,1 g/cm3 (bei 20 °C)
    • Offene Zeit: Ca. 8 min. (bei 20°C)
    • Klebefestigkeit: Nach WATT 91 bei +80°C ca. 7,5 N/mm2
    • Verarbeitung: Nicht unter + 7°C


    Hersteller-Artikelnummer:
    4070

     


    Hinweis: Da die Ware per Spedition versendet und Ihnen der genaue Liefertermin vorab telefonisch mitgeteilt wird, geben Sie uns bitte in der Kaufabwicklung eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

    Weitere Systemkomponenten für Fußbodenheizungen finden Sie in unserem Shop!

 

Weiterführende Links zu "Wolf PowerFloor light -20mm Aufbau- Trockenbau Fußbodenheizung Komplettpaket/Set"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wolf PowerFloor light -20mm Aufbau- Trockenbau Fußbodenheizung Komplettpaket/Set"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen